Nach 8 Tagen und über 1000 km auf dem Rad haben wir unser Ziel Dresden erreicht, wo wir auf dem 131. Bundesverbandstag des Schornsteinfegerhandwerks von Kollegen und Kolleginnen, Fachausteller/innen und der Presse begeistert in Empfang genommen wurden.

Es war die zehnte und gleichzeitig die erfolgreichste Glückstour seit Bestehen: Insgesamt wurden 146.200 € an 34 regional ansässige Vereine und Initiativen übergeben und gleichzeitig 176.000 € an Spenden von den radelnden Schornsteinfeger/innen eingesammelt.

Aber nicht nur die Spendensumme war ein Rekord, auch die Temperaturen während der gesamten Tour zwischen 30 – 42 Grad verlangten uns  bei einzelnen Etappen von bis zu 160 km am Tag einiges ab. Der Asphalt glühte stellenweise geradezu, die Sonne brannte unbarmherzig, aber trotz der Strapazen war die Stimmung bei allen radelnden Kolleginnen und Kollegen jederzeit gut, denn für alle ist die Glückstour eine echte Herzensangelegenheit. Viele fuhren bereits zum wiederholten Male mit und sie vereinte dabei nur ein Ziel: Gemeinsam und kameradschaftlich die einzelnen Etappen zu bewältigen und am Ende so viele Spenden wie möglich zugunsten krebskranker Kinder einzusammeln. Dies ist auch in diesem Jahr wieder eindrucksvoll gelungen und alle Fahrer/innen haben die Tour ohne größere Stürze oder Blessuren heil überstanden. Auch der ein oder andere Muskelkater oder Sonnenbrand war schnell vergessen, denn das unsere Hilfe direkt ankommt, konnten wir bei den Spendenübergaben am Ende jeder Touretappe selber miterleben. Eindringlich und auch oft emotional berichteten die Spendenempfänger/innen der einzelnen Institutionen, von ihrer Arbeit und schilderten, wofür das gespendete und dringend benötigte Geld im Kampf gegen die Krankheit Krebs bei Kindern zukünftig eingesetzt wird. So ergaben sich für uns alle während der Tour viele schöne, eindrucksvolle und nachhaltige Begegnungen und persönliche Gespräche mit Menschen, die selber oder unmittelbar von der Krankheit betroffen sind.

Wir danken allen Spendern der Glückstour 2015 und allen Menschen, die uns auf den einzelnen Touretappen so begeistert in Empfang genommen haben. Von Herzen.

Alle Spenden des Vorjahres werden bei jeder Glückstour traditionell ohne Abzug an den einzelnen Etappenzielen, an in der Region ansässige Vereine und Initiativen die sich um krebserkrankte Kinder und deren Angehörige kümmern, übergeben. Diese Institutionen werden vorab vom Verein „Schornsteinfeger helfen krebskranken Kindern e. V.“ sorgfältig und zielgerichtet ausgewählt. Unbürokratische und schnelle Hilfe, die direkt dort ankommt, wo sie gebraucht wird – dies ist eine der vielen Besonderheiten der Glückstour des Schornsteinfegerhandwerks.

Mehr Informationen:

Alle Bilder zur Tour finden Sie in unserer Bildergalerie 2015.
Auf unserer Facebookseite finden Sie ständig aktuelle Informationen rund um die Glückstour und kurze Zwischenberichte.
Informationen zu unseren Spendenübergaben finden Sie hier.